Vitamin C – ein allgemeiner Zauberer.

 

Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist in zahlreichen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt und führt auch notwendige Arbeiten aus. Die Notwendigkeit für Vitamin C ist eigentlich in der Regel zusammen mit nur einhundert Milligramm angezeigt, die wenig ist. Wenn Sie gesagt haben, dass Sie eine gesunde und ausgewogene Diät-Regime zusammen mit Trauben Gemüse und Obst Produkte ausüben, erscheinen automatisch auf größere Werte. Ebenso helfen ganzheitliche Nahrungsergänzungsmittel wie Acerola oder sogar Sanddornsaft, jeden Tag ausreichend Vitamin C aufzunehmen

 

Die Jobs vom Vitamin C.

Vitamin C ist ein notwendiges Antioxidans.

Das fängt kostenlose Radikale im Blutkreislauf, im Gehirn, im Gewebe des Körpers und auch direkt im Zellkern ab und produziert diese harmlos.

 

Vitamin C ist eine allgemeine Sicherheit.

 

Vitamin C hat ein Vorsorgeergebnis für alle mit Arteriosklerose verbundenen Erkrankungen (Bluthochdruck, Angina pectoris, Herzinfarkt, Schock, Herzstillstand), da dadurch die Blutviskosität erhalten bleibt und somit der Blutfluss normalisiert wird. Außerdem hält dies immer die Innenwände der Kanäle weich, so dass sich Cholesterin oder gar verschiedene andere Drogen dort sicher nicht ansammeln können.

Vitamin C verbessert das Kombinationsgewebe :.

Dieses lötet Protein und andere Substanzen an Kollagenfasern und steigert auch als kombinatives Gewebe. Rinderkollagen liefert die Widerstandsfähigkeit von Haut, Sehnen, Bändern und auch Kapillaren und auch für die Ausdauer von Perlweiß sowie Knochengewebe. Narbenzellen enthalten Kollagen, und daher ist Vitamin C für die Schnittwiederherstellung wichtig.

Vitamin C verbessert sowohl den Calciummineral als auch den Eisenverbrauch.

Calcium und Eisen werden viel besser zusammen mit Vitamin C aufgesaugt. Das in der Milz gespeicherte Eisen sowie die Eingeweidewände werden durch das Vitamin C im Blutkreislauf wieder zurückgewonnen und könnten auch aus der Luft als Transportmittel genutzt werden und das körpereigene Immunsystem zu stärken.

Vitamin C verwaltet die Hormonausscheidung im Körper.

Dies ermöglicht den Start von Hormonen wie Sexualhormone, Schilddrüsenhormone, Stress- und Angsthormone sowie Wachstumshormone.

Vitamin C entgiftet.     

Vitamin C aktiviert die Leberenzyme, die für die Extraktion von Giften eigentlich verantwortlich sind. Daher kann es leicht Gifte einschließlich Chemikalien, Acetaldehyd sowie Cyanid, Nitrosamine und auch reines Nikotin neutralisieren.

… und noch mehr.

Zusätzlich stimuliert dies den Gewichtsverlust in der Muskelmasse, verbessert die Kooperation, Konzentration, Freizeit, sorgt für gute Laune und vieles mehr …

Quellen von Vitamin C.

Aufgrund der Tatsache, dass der menschliche Organismus Vitamin C die Pflanzen nicht mag und auch Tiere (außer Primaten sowie Meerschweinchen) synthetisieren kann, sollte es etwa zu den Nahrungsmitteln kommen.

Die besten Vitamin C-Ressourcen sind eigentlich neue Gemüse und Obst :.

Obst:.

  • Blumen Hüften.
  • Sanddorn Beeren.
  • Dunkle Johannisbeeren.
  • Kiwi, Mango, Papaya, Blaubeere.
  • Gemüse :.
  • Petersilie, Kresse.
  • Alfalfa-Sprossen (Luzerne).
  • Grünkohl, Rosenkohl, Blumenkohl, Kohl.
  • Alarm Paprika, gelblich.
  • rohes Sauerkraut.
  • dunkelgrüne Erbsen und Körner.

Der physische Körper wird den Großteil des Vitamin-C-Netzinhalts dieser Nahrungsmittel helfen, wenn sie frisch und frisch wie möglich verzehrt werden, da sowohl der Lagerraum als auch die Erhitzung bedeutender Mengen von Vitamin C verloren gehen.

All-natürliches Vitamin C.

 

In den Gemüse und Obst, das Vitamin ist tatsächlich gebunden C-Mineralien und die Bioflavonoide Hesperidin und Rutin, die so gut wie natürliche Säure-Stream sowie extrem gut aushalten, um Vitamin trotz seiner höheren Säure Informationen zu machen. Erhöhen Sie auch die Absorption von Vitamin C im physischen Körper etwa zwanzig Mal. Die Pflanze ist ausgewachsen, sie besteht aus viel mehr Vitamin C.

Vitamin C als Ergänzung.

Für Menschen, die sicherlich nicht genug Gemüse und Obst haben, oder für diejenigen, die derzeit einen Nährstoffmangel haben, möchten Sie vielleicht das Vitamin C in organischer Form als Nahrungsergänzungsmittel, wie Vitamin-Taler von der Acerola-Kirsche oder sogar als Sanddorn Extrakt, die tatsächlich sehr reich an diesem besonders wichtigen Vitamin sind. Sowie Sauerkraut Saft ist reichlich Vitamin C und Acetylcholin essentiell für das Hauptnervensystem. Pillen aus organischen Quellen sind eine gute Quelle von Vitamin C. Vitamin C.

Künstliches Vitamin C.

Auf die künstlich erzeugte Ascorbinsäure muss so weit wie möglich verzichtet werden, denn das Vitamin C innerhalb dieser Art, getrennt im Körpersystem, kommt – ohne seine ganz natürliche Verbindung, sowie ohne jegliche ganz natürliche Information. Darüber hinaus verhält sich diese extrem aggressive Säure an den empfindlichen Schleimhäuten entlang der Darmwand.

Zum Strom der Säure muss das Körpersystem leicht verfügbare Mineralien besitzen, die langfristig zu einer Demineralisierung führen können.

Wird nun jedoch Vitamin C als chemisches Substanzmaterial verwendet, so muss sichergestellt werden, dass es sich um den Typ aus abgepuffter Art, wie Calciummineral oder Natriumascorbat, oder um eine Pille handelt, die lediglich in den kleinen Darm diffundiert.

Prozentanteile sind ebenfalls wichtig, weil das Körpersystem dieses Vitamin sicherlich nicht speichern kann und auch überschüssige Pisse ausspült.

Vitamin C Mangel.

Ein Mangel an Vitamin C wirkt sich schädlich auf den ganzen Körper aus. Anzeichen für Vitamin C-Mangel könnte tatsächlich sein:.

  • Blutungen aus Haut und Schleimhäuten, parodontale Absonderungen.
  • zähe, bräunliche, trockene und schuppige Haut.
  • erhöhte Anfälligkeit.
  • unzureichende Wundheilung.
  • gelockerte Zähne.
  • Kreuzungs- und Körperschmerzen.
  • Schwäche und Müdigkeit, sowie diese Effizienz Verschlechterung.
  • konstanter Lungenschaden durch Auftreten von. freie Radikale sowie damit anhaltende Beschwerden durch Luftwechsel
  • Überdosierung von Vitamin C.
  • Da Vitamin C wasserlöslich ist und ein Überschuß normalerweise mit dem Urin beseitigt wird, sind Überdosierungen tatsächlich selten.

Wenn der Körper aber tatsächlich riesige Mengen an Vitamin C enthält, wie es im Marketing allgemein vorgeschlagen wird, sind die Organe des Ausscheidungsorgans tatsächlich überwältigt. Indikatoren wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Lockerheit des Darms sind die Folge.

Darüber hinaus können Nierensteine ​​mit einer Überdosierung auftreten, dennoch treten sie häufig bei Patienten mit vorbestehenden Nierenproblemen oder einer Neigung zur Gicht auf.

Eine Überdosierung kann Vitamin C in der rein natürlichen Art bei Gemüse und Obst kaum aufnehmen oder als Nahrungsergänzungsmittel ganz natürlichen Ursprungs sein.